Eine Woche bis zum Abflug.

Lieber Freund, liebe Freundin, lieber Bekannter, lieber Leser.
Moin und Herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Am 5. August wird es für ein Jahr mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) in die Vereinigten Staaten von Amerika gehen. Das PPP ist auch bekannt als Congress-Bundestag Youth Exchange (CBYX). Jedes Jahr schicken beide Länder neben 285 Schülerinnen und Schülern auch 75 junge Berufstätige in das Partnerland. Das Programm wurde im Jahre 1983 zum 300. Jahrestag der deutschen Einwanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika ins Leben gerufen. Das PPP hat sich zum Ziel gemacht, kulturelle, politische und gesellschaftliche Werte beider Länder auszutauschen und Vorurteile gegenüber dem Austauschland abzubauen. Gelebte Völkerverständigung also.

Wir 75 jungen Berufstätigen studieren ein halbes Jahr an einem College in unserer gelernten Berufsrichtung & absolvieren danach ein halbjähriges Praktikum in einem Betrieb. Für mich geht es kommende Woche in die Kleinstadt Lafayette im Bundesstaat Indiana.

Da ich die Themen Bewerbungsverfahren, Visum, Auswahlverfahren & Co. nicht so ausführlich beschreiben möchte wie ein paar meiner Mitstipendiaten, verweise ich auf die Webseite des Deutschen Bundestages (www.bundestag.de/ppp) die den gesamten Prozess, angefangen von Bewerbung über die Nominierung bis zur Ausreise sehr ausführlich beschreibt. Was ich jedoch dazu sagen kann und möchte ist, dass ich den Wahlkreis der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg-Mitte vertreten werde. Mein Pate aus dem Deutschen Bundestag ist der Abgeordnete Johannes Kahrs (SPD, www.kahrs.de). Von dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die Nominierung!

In den nächsten Tagen, Wochen & Monaten werde ich hier ein paar Texte, Bilder und eventuell auch Videos von meinem Aufenthalt veröffentlichen. Wer gerne in „Echtzeit“ informiert sein möchte, dem biete ich an meinem Instagram-Account (www.instagram.com/robertjuergens) zu folgen. Unter dem Benutzernamen „robertjuergens“ findet man mich im Internet auf sämtlichen Plattformen, eine Übersicht der Kontaktmöglichkeiten gibt es auf www.robert-juergens.de.

Gerne stehe ich jedem Interessierten zum Programm und meinem Leben in den Vereinigten Staaten von Amerika Rede & Antwort.

Von nun an genieße ich noch eine Woche in meiner Heimat Gelsenkirchen-Buer mit meiner Familie und Freunden und freue mich auf den 5. August.

Glück Auf!
Robert

Zusammen mit meinem Paten aus dem Deutschen Bundestag, Johannes Kahrs.

Zusammen mit meinem Paten aus dem Deutschen Bundestag, Johannes Kahrs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.